Statistisches Beratungslabor
print


Navigationspfad


Inhaltsbereich

Wählerwanderung

Ökologische Inferenz, Hybride Modelle und Wählerwanderungen

Projekt in Kooperation mit dem Lehrstuhl für Empirische Politikforschung und Policy Analysis (Prof. Dr. Paul W. Thurner).

Wir entwickeln und implementieren statistische Lösungen zur Schätzung des Wählerverhaltens und der Wählerwanderungen in Deutschland und anderen Ländern (z. B. Frankreich, Vereinigtes Königreich). Die Lösungen basieren auf aggregierten administrativen Daten und auf aggregierten administrativen Daten angereichert mit Individualdaten (für die sogenannten hybriden Modelle).

Ausgehend von einem lokalen Projekt für die Landeshauptstadt München für die Bundestagswahl (BTW) 2013 und die bayrische Landtagswahl (LTW) 2013, unterstützen wir inzwischen mehrere Städte bei der Anwendung der Verfahren. Die von uns empfohlene Methodik wurde unter anderen von den folgenden Städten genutzt und die Ergebnisse in den Wahlberichten veröffentlicht:

  • Berlin (BTW 2017)
  • München (BTW 2013, LTW 2013, BTW 2017)
  • Frankfurt / Main (BTW 2017)
  • Düsseldorf (BTW 2017)
  • Freiburg (BTW 2017)

Bei der Landtags- und Bundestagswahl 2013 erfolgte im Rahmen eines Forschungs- und Lehrprojektes eine Nachwahlbefragung in München. Dafür konnten bei beiden Wahlen jeweils mehr als 50 Studierende als Interviewer gewonnen werden, und insgesamt mehr als 13.000 Interviews verwirklicht werden. Das Forschungs- und Lehrprojekt wurde 2013 mit dem Lehre@LMU Preis ausgezeichnet. Eine Nachwahlbefragung zur Landtagswahl 2018 in Bayern ist in Vorbereitung.

Kap10_abb1

Seminar im WiSe 2017/18

Veröffentlichungen

Klima, André, Helmut Küchenhoff, Mirjam Selzer, and Paul W. Thurner, 2017: Exit Polls und Hybrid-Modelle. Ein neuer Ansatz zur Modellierung von Wählerwanderungen. Springer: Wiesbaden. http://www.springer.com/de/book/9783658156732

Klima, André, Thomas Schlesinger, Paul W. Thurner, and Helmut Küchenhoff, 2017: Combining Aggregate Data and Individual Exit Polls for the Estimation of Voter Transitions. Sociological Methods and Research (2016 Impact Factor: 3.604, 2016 Ranking: 3/143 in Sociology | 1/49 in Social Sciences, Mathematical Methods) http://journals.sagepub.com/doi/pdf/10.1177/0049124117701477

Klima, André, Paul W. Thurner, Christoph Molnar, Thomas Schlesinger, and Helmut Küchenhoff, 2016: Estimation of voter transitions based on ecological inference: An empirical assessment of different approaches. AStA Advances in Statistical Analysis, 2(100), 133-159

image1

Unsere Software

Wir haben aufbauend auf dem Paket „eipack“ das einfach zu nutzende Paket „eiwild“ für die weit verbreitete Statistiksoftware „R“ entwickelt. Mit diesem Paket ist es möglich, dass 2001 von Rosen et al. Vorgeschlagene Modell für die ökologische Inferenz anzuwenden, wie auch eine von uns durchgeführte Erweiterung des Modells zum hybriden Modell, bei dem zusätzlich auch Individualdaten berücksichtigt werden können.

Thomas Schlesinger, 2014: eiwild: Ecological Inference with individual and aggregate data. R package version 0.6.7. http://CRAN.R-project.org/package=eiwild

Kontakt

Stand: 10.01.2018


Servicebereich